Kleine Abendmusik zum Tag des offenen Denkmals

Mammolshain. Alte Gemäuer klingen manchmal besonders gut. Zwar ist die katholische Kirche St. Michael kein besonders altes Gemäuer, dennoch gehört sie dank ihrer Baugeschichte und Architektur zu den Baudenkmälern dieses Landes und öffnet als solches zum bundesweiten Tag des offenen Denkmals am Sonntag, den 8. September Ihre Pforten für ein musikalisches Event. Die Kolpingfamilie Mammolshain lädt an diesem Tag um 17.30 Uhr zu einer kleinen Abendmusik ein. Jürgen Zimmer und Johannes Buckel an der Gitarre sowie Benjamin Reiter am Piano werden in verschiedener Besetzung Werke von der Renaissance bis zur Moderne präsentieren.

Der Eintritt zum Konzert ist frei. Im Anschluss besteht für Interessierte noch die Möglichkeit bei einer kleinen Kirchenführung mehr über die Besonderheiten des Gebäudes zu erfahren. Bereits vor dem Konzert, von 14 bis 17 Uhr, öffnet der Heimatverein die Dorfstube im gegenüberliegenden Dorfgemeinschaftshaus. Neben weiteren Ausstellungsstücken zur Mammolshainer Geschichte, steht auch hier an diesem Tag die Kirche im Zentrum.

Kleine Abendmusik im Advent

Die Kolpingfamilie Mammolshain lädt am Donnerstag, den 13. Dezember, um 19.30 Uhr ein zu einer kleinen Abendmusik in die Katholische Kirche St. Michael in Mammolshain. Werke von verschiedenen Künstlern aus unterschiedlichen Epochen werden dabei zu Gehör gebracht, unter anderem von Ferdinando Carulli, Carl Philipp Emanuel Bach und Heitor Villa-Lobos. Für die musikalische Interpretation sorgen Jürgen Zimmer und Johannes Buckel an der Gitarre, sowie Sabine Laakso auf der Flöte in jeweils unterschiedlichen Besetzungen.

Zwischen den einzelnen Stücken wird die Lyrikerin Caroline Danneil Texte aus ihrem Werk vortragen, die zur zusätzlichen Untermalung der musikalischen und jahreszeitlichen Stimmungen dienen.

Als Veranstalter des Konzertes freut sich die Kolpingfamilie Mammolshain auf viele Besucher. Der Eintritt zum Konzert ist frei, Spenden sind aber willkommen. Der Reinerlös kommt der Förderung der Schulbildung von bedürftigen Kindern in der Partnergemeinde in Rauya / Tansania zugute, ein Projekt, das Kolpingfamilie und Kirchengemeinde schon seit Jahrzehnten unterstützen.

Duo + Sopran

Vielfalt auf sechs Saiten – kaum ein Instrument ist so weit verbreitet und in so vielen unterschiedlichen musikalischen Genres zuhause, wie die Gitarre. Am 3. Juni bietet sich die Möglichkeit ihren Klängen in der klassischen Variante zu lauschen.

Ein Duo und eine Sopranistin laden ein zu einem musikalischen Ausflug zu den Pionieren der Gitarrenmusik in die katholische Kirche St. Michael in Mammolshain: Jürgen Zimmer und Johannes Buckel bieten auf ihren Instrumenten gemeinsam mit der Wiesbadener Sopranistin Joana Skuppin Werke aus den frühen Tagen der Gitarre dar. So werden Gaillarden von John Dowland und eine Suite von Silvius Leopold Weiss zu hören sein, die ursprünglich noch für die Laute komponiert wurden.

Den Werken von Mauro Giuliani widmet sich der zweite Teil des Konzertes. Der italienische Komponist gilt als einer der bedeutendsten Gitarrenvirtuosen der Wiener Klassik und vertonte auch Werke deutscher Dichter für Gitarre und Gesang.

Für ein abwechslungsreiches musikalisches Programm ist somit gesorgt und wer weiß schon vorher was sich ergibt, wenn Duo plus Sopran gemeinsam musizieren!

Als Veranstalter des Konzertes freut sich die Kolpingfamilie Mammolshain auf viele Besucher. Beginn ist um 17 Uhr. Der Eintritt zum Konzert ist frei, Spenden sind aber willkommen. Der Reinerlös kommt der Förderung der Schulbildung von bedürftigen Kindern in der Partnergemeinde in Rauya / Tansania zugute, ein Projekt, das Kolpingfamilie und Kirchengemeinde schon seit Jahrzehnten unterstützen.

Duo + Trio

Wenn im November die Tage spürbar kürzer werden und der Herbst das Wetter bestimmt, ist die beste Zeit gekommen, sich zurückzulehnen und schöner Musik zu lauschen, die einen – je nach Wunsch – in Gedanken in die Ferne schweifen oder das Hiesige richtig genießen lässt.

Ein Duo und ein Trio laden ein zu einer solchen musikalischen Reise in die katholische Kirche St. Michael in Mammolshain: Jürgen Zimmer und Johannes Buckel bieten Werke aus fünf Jahrhunderten für zwei Gitarren dar. Von Gaillarden aus elisabethanischer Zeit über Kompositionen der Romantik und spanischer Musik des frühen 20. Jahrhunderts bis hin zu zeitgenössischen Titeln.

Den Werken von Friedrich Kuhlau und Lars Floee widmet sich im zweiten Teil des Konzertes dann das Trio um Jihyun Son, Sabine Laakso und Garnet Gien. Sie beweisen, dass die Flöte ihren Platz sowohl in klassischen, als auch in modernen Kompositionen hat.

Und wer weiß schon vorher was sich ergibt, wenn Duo plus Trio gemeinsam musizieren!

Als Veranstalter des Konzertes freut sich die Kolpingfamilie Mammolshain auf viele Besucher. Der Eintritt zum Konzert ist frei, Spenden sind aber willkommen. Der Reinerlös kommt der Förderung der Schulbildung von bedürftigen Kindern in der Partnergemeinde in Rauya / Tansania zugute, ein Projekt, das Kolpingfamilie und Kirchengemeinde schon seit Jahrzehnten unterstützen.2017-11-05 Konzert Entwurf 1

Kolpingfamilie Mammolshain stellt die Weichen für die nächsten Jahre

Für die Kolpingfamilie Mammolshain findet am Freitag, 10. März 2017 um 19.30 Uhr die 111. Jahreshauptversammlung in der Aula der Grundschule Mammolshain, Vorderstraße 1, statt. Es werden die üblichen Tagesordnungspunkte, wie Begrüßung, Totenehrung und Geistliches Wort, Berichte des Vorstandes / des Kassierers / der Kassenrevisoren sowie der Entlastung des Vorstandes anstehen. Kassenprüfer für das nächste Jahr müssen wir ebenfalls bestimmen. Langjährige Mitglieder werden geehrt.

Da das Kolpingwerk Deutschland seine Satzung geändert hat, sind auch die Kolpingfamilien vor Ort gehalten, sich an die Vorgaben dieser übergreifenden Satzung zu halten. Deshalb wurde vom Vorstand eine neue Satzung erarbeitet, die bereits vom Bundesverband in Köln geprüft und für gut befunden wurde. Diese Satzung wurde den Mitgliedern bereits als Abstimmungsentwurf ausgehändigt, damit wir in der kommenden Jahreshauptversammlung darüber abstimmen können.

Das zurzeit bekannte Programm für 2017 wird vorgestellt und Wünsche und Anregungen aufgenommen. Alle Mitglieder und Freunde der Kolpingfamilie sind recht herzlich zu dieser Veranstaltung eingeladen.

Kleidersammlung

Am Samstag, 26. September 2015 ab 8.00 Uhr führt die Kolpingfamilie Mammolshain im Rahmen des Kolping-Bildungswerkes Diözesanverband Limburg e.V. als Sonderaktion eine Kleidersammlung in Mammolshain durch. Bitte stellen Sie die Sammelware rechtzeitig an den Straßenrand. Das Fahrzeug fährt nur einmal die Straßen ab.

Gesammelt werden besonders tragfähige Kleidung für Erwachsene und Kinder, sowie Strickwaren, Unterwäsche, Anzüge, Mäntel, Wollsachen, Hüte, Bett- und Haushaltswäsche, Decken und Textilien aller Art. Auch nicht tragfähige Kleidung. Besonders noch tragfähige Schuhe (paarweise gebündelt). Falls keine Plastiksäcke zur Hand, bitte andere Verpackungsmaterialien verwenden und als Kolping Kleidersammlung kennzeichnen, da sonst jeder beliebige Sammler das Sammelgut mitnehmen kann.

Nicht gesammelt werden Matratzen und Textilabfälle! Bitte denken Sie daran: Nadeln, Drähte und scharfe Gegenstände verletzen unsere Helfer! Für die in der Kleidung befindlichen Wertsachen wird keine Haftung übernommen. Kleidersäcke wurden oder werden noch in die Haushalte verteilt oder sind im Frisiersalon G&G-Haarmoden bei Frau Schießer zu haben.

Die gesammelte Ware wird durch die eigene Kolping-Fair-Wert-Gesellschaft verwertet.

Diese Sammlung steht unter dem Motto: „Gemeinsam Lernen und erleben“. Der Erlös ist für das Kolping-Bildungswerk gGmbH Frankfurt bestimmt, der das Jugend-Wohnheim im Kolpinghaus Frankfurt und die dort stattfindende Ausbildung für Jugendliche im Hotel und Gastgewerbe angeschlossen sind.2015-09-26 Kleidersammlung Handzettel 01